Gratis bloggen bei
myblog.de



Los Angeles 13.-20.05.2010

Syrup writing:
Von der Sonne in den Smog. Von Miami nach Los Angeles. Und selbst 5 Flugstunden von Miami entfernt wird noch Spanisch gesprochen. Wie auch immer...

Los Angeles ist definitiv die Stadt der Stars und Sternchen.
Jede Menge Sternchen gabs erst einmal auf dem Walk of fame. Das Erste, was wir gesehen haben.
Gleich am ersten Tag haben wir dann auch eine 'Star-Homes-Tour', vorbei an den ganzen schicken Haeuschen der Stars.
Von Michael Jackson und Gwen Stefani ueber Brad Pitt und Angelina Jolie bis hin zur Playboymansion war alles dabei. Natuerlich hauptsaechlich von Hecken und Toren verdeckt, aber trotzdem ists dort oben in den Beverly Hills und auch in Bel Air wie in einer anderen Welt – einer kleinen Stars und Sternchen Welt.

Stellt euch nun vor, wir haben sogar jemand 'Beruehmtes' getroffen :D
Beruehmt in Anfuehrungszeichen, weil vermutlich kaum jemand von euch taeglich den Disneychannel guckt und euch die Persoenlichkeiten somit wohl eher weniger ein Begriff sind :D
Naja, wir haben jedenfalls die Disney-Newcomer-Band 'Allstar Weekend' auf der Strasse getroffen.
Auf die sind wir auch nur Dank der Traube Teenies aufmerksam geworden. Nicht, dass wir die so je erkannt haetten :D
Ausserdem gabs an dem Tag noch ein kostenloses Konzert der Jonas Brothers, ebenfalls eine Disney-Channel-Band, das wir uns zunaechst von einem Parkdeck aus angesehen haben. Spaeter waren wir so bescheuert und haben uns ein ganzes Lied lang in die kreischende Teenie-Menge vor die Buehne begeben. Also Zahnspangen soweit das Auge reicht :D

Um mal aus der Grossstadt rauszukommen sind wir einen Tag nach Santa Monica zu den den Straenden gefahren. War leider nicht so warm, dass man sich dort hinlegen oder gar ins Meer gehen koennen, aber am sogenannten Muscle-Beach dreht sich eh alles ums people-watching. Muskelbepackte Kerle tun lustig anzusehende Sachen, um noch mehr Muskeln zu bekommen und andere verrenken sich, um... keine Ahnung.. sich eben zu verrenken :D
Wir hatten jedenfalls unseren Spass beim zugucken.

Als Highlight standen fuer uns in LA die Universal Studios und ein Besuch im Six Flags auf dem Programm.
An Sabs' Bday waren wir dann also in den Universal Studios, wo sich -wer haette das gedacht- alles um Filme dreht.
In einer internen 'Studio-Tour' wurde man an allerlei Sets vorbei kutschiert. Gesehen haben wir zum Beispiel das Dorf Whoville von 'The Grinch', Desperate Housewife's Wisteria Lane, verschiedene Drehorte von 'the Mummie' und Jurassic Park' und ein sehr beeindruckendes und gleichzeitig schockierendes Set fuer den Film 'Krieg der Welten', fuer den extra ein riesiges Flugzeug zerstoert wurde.
Sonst gab es in den Studios Attraktionen wie den 'Simpson-Ride', ein Simulator, in dem man mit der beruehmten gelben Familie Achterbahn gefahren ist, eine 'Jurassic-Park'-Achterbahn, eine 'the Mummie'-Achterbahn, die man erst vorwaerts und dann rueckwaerts wieder zurueck gefahren ist, einen Shrek-Film in 4D und mal wieder eine Parade mit einigen Zeichentrick-Charaktaeren.
Als Show gab es zum Beispiel einen Einblick in die Tierdressur fuer verschiedene Hollywoodproduktionen. Welche Tricks benutzt werden, um Affen, Hunden, Katzen, Voegeln und sogar Huehnern und Schweinen Unglaubliches beizubringen.

Ausserdem sind wir an Sabs' Bday noch fein essen gewesen, in einem unserer Lieblingsrestaurants (was es dort zufaellig auch wieder gab), im Buca di Beppo.
Das Restaurant ist dafuer bekannt, riesige -und ich meine wirklich riesige- Portionen zu haben. Die kleine Portion reicht fuer bis zu 3 Leute und die Grosse soll wohl 6 hungrige Maeuler stopfen. Wir hatten also unsere Standard Portion bestellt, die Kleine Nudeln mit Pesto.
Ziemlich suess war, dass die ganzen Kellner dann ein spezielles 'Buca di Beppo'-Geburtstagslied fuer Sabs getraellert haben und es zunaechst einen dezent-kleinen kostenlosen Cupcake als Geschenk gab.
Dem nicht genug hat man uns noch einen Becher mit 12 Stuecken Brownies, 6 Kugeln Schoko-Eis, einer gefuehlten Tonne Sahne und jede Menge Karamel-Sosse serviert. Das stand n der Karte wohl bemerkt unter den grossen Portionen. Sollte also 6 Leute saettigen. Wir wollten uns eigentlich den Cupcake schon einpacken lassen, weil wir uns an den Nudeln uebergegessen hatten. Da kam dann noch der zweite Berg an Nachtisch – uebrigens auch wieder umsonst. Uns war ziemlich schlecht.

Als kroenenden Abschluss gings dann also noch in den Six Flags Park. Vorwaerts, rueckwaerts, seitwaerts. Stehen, sitzen, liegen. Wenn es irgendwo krasse Achterbahnen auf der Welt gibt, dann hier.
Das absolut krasseste war meiner Meinung eine Achterbahn namens 'X2'. Der Wagen war so konstruiert, dass man rechts und links neben den Schienen ueber dem Abgrund gesessen hat. Der erste Fall ging unglaubliche 90 Grad senkrecht runter und neben den ganzen Loopings hat der Wagen sich nochmal selbststaendig gedreht. War so super, dass wir es uns dann doch nicht getraut haben :D
Dafuer gab es aber noch etwa 15 andere Achterbahnen, sodass wir am Ende des Tages doch recht froh waren, unsere Leben zu haben.
Erstrecht nachdem wir in einer Achterbahn etwa 15 Minuten ueberm Abgrund festgehangen haben, weil man unten angeblich ein technisches Problem festgestellt hat. War schon super.
Hatte aber auch Vorteile. Dort oben in der Luft wartend konnten wir wenigstens gut trocknen nachdem wir eine harmlos aussehende Wasserbahn absolut unterschaetzt hatten.
In dem runden Rafting-Boot saßen außer uns noch 6 weitere Leute drin. Wir hatten eindeutig die falschen Sitze erwischt. Waehrend andere nur ein paar Spritzer abbekommen haben, bekamen wir immer die volle Dusche.
Ich sag nur: "Hey, wenn ich die Fuesse hier oben in die Mitte mache, koennen sie gar nicht nass werden!"... "So viel zum Thema keine nassen Fuesse -.-" In Chucks ist das sehr angenehm :D
Ja, wir haben die Wasserbahn triefend verlassen!



Fotoeindruecke:

In Beverly Hills auf Star-Hunting


Michael Jacksons letztes Haus...bzw das Tor davor :D


Vorm Grauman's Chinese Theatre


Walk Of Fame






Insider wissen: das Foto musste sein xD


Der Frontsaenger von 'Allstar Weekend'


live Jonas Brothers Konzert vom Parkdeck betrachtet


...und mitten in der Teenie-Menge


dezenter Nachtisch im Farmers Market


Auch wenn es ein bisschen im Smog untergeht: Das Hollywood-Sign


wuhuu! Wir waren da :P


Ja, da geht so ziemlich alles im Smog unter xD


Geburtstagskarte fuer die Sabs


Sabsis Geburtstag in den Universal Studios




Auf der Studiotour: Whoville


Auf Desperate Housewifes Wisteria Lane






Flugzeugabsturtz Kulisse fuer 'Krieg der Welten'


Zurueck im Park: Krustyland samt Simpsons-Ride




Ueberschaubarer Geburtstagsnachtisch im Buca di Beppo


Six Flags








First Drop: 90 Grad




Hier ein Video von 'X2', der Achterbahn mit dem 90 Grad Fall

Untitled from Sarah Rose on Vimeo.



Sabsis Geburtstagsständchen im Buca di Beppo

Untitled from Sarah Rose on Vimeo.



Komische Leute am 'Muscle Beach' :D

Untitled from Sarah Rose on Vimeo.

29.5.10 07:00
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Guestbook Big City Life